Bordel Des Arts – Ding Dong Flaschendrehen – 26h

Line-up /
youANDme
Uone
Leon Licht
Eric D. Clark
Mimi Love
Boy Next Door B2B Pascale Voltaire
Casimir von Oettingen B2B Electronic Elephant
Mike Book B2B Daniel Jaeger
vom Feisten
Sokool
Dompe
Dave Dinger
Shlomsen
Animal Swing Kids
CIOZ
TYOMA
Jmcee
Dachgeschoss
Maurice Mino
Martin Ka
The Happy Camper
Techno Jesus
Leving
Konrad Ritter
Ninetyfour.
Mauro Basso
DJ Ramsez
Daensen
JurieMember
Mona Moore
Tomislav
Timo Replay

„Ding Dong Flaschendrehen“ – das Julimotto könnte eine Anspielung sein auf den Bordel-typischen erotisierten Abfahrtsspaß – bekanntlich auch und besonders abseits der 4 gefühlt 5 Tanzflächen. Aber für die aufregendsten Momente wird wohl auch diesmal die Musik sorgen, die wieder sorgsam und handverlesen präsentiert, was Techno-House-Berlin alles zu bieten hat. Glückliche Gesichter inklusive. Wie sicher auch bei diesen erstklassigen Puff Neueinsteigern: Melbournes weltweit hoch verehrte Universaljoker UONE und JMCEE, „From Disco to Disco“-Legende ERIC D. CLARK, Kazantip-Urgestein TYOMA aus Moskau, Monaberry und Einmusika Producer Geheimtipp CIOZ, die italienischen Goldstücke von THE HAPPY CAMPER und die bestens bekannten Berliner „New Faces“ NINETYFOUR. und DJ RAMSEZ.

Aber auch die „wiederkehrenden Attraktionen“ haben es wieder in sich: Berlins internationales Produzenten-Genie youANDme, Kater Queen MIMI LOVE, Sisy-Resi und Puff Homie LEON LICHT, „BDA Vol.3“-Dreamteam BOY NEXT DOOR b2b PASCALE VOLTAIRE, DOMPE, DAVE DINGER, SHLOMSEN, ANIMAL SWING KIDS, DACHGESCHOSS, MAURICE MINO, TECHNO JESUS, LEVING, KONRAD RITTER und MAURO BASSO.

Eingerahmt in die Sounds der glorreichen Bordel-Resis CASIMIR VON OETTINGEN, ELECTRONIC ELEPHANT, MIKE BOOK, DANIEL JAEGER, VOM FEISTEN, SOKOOL, MARTIN
und TIMO REPLAY- KA, MONA MOORE, DAENSEN, JURIEMEMBER, TOMISLAV

BORDEL DES ARTS pres. PATRICK D. RADKE „ACRYL, SCHUHCREME & GRAFITTI“

„Inspiriert von meinen Träumen und Techno“.
Die expressionistischen, DaDa angehauchten Bilder des jungen Künstlers, der einst aus Wolfenbüttel nach Berlin kam um Schauspieler zu werden, sind außerdem in der Tradition des polnischen Malers Nikifor, als dessen Nachfolger Radke sich in aller Bescheidenheit sieht. Seit der Grundschule zieht sich die Mal-Leidenschaft wie ein roter Faden durch sein Leben und half ihm auch durch schwere Zeiten wie den Wehrdienst. Für seine Arbeiten benutzt der erklärte Nonkonformist ungewöhnliche Materialien wie „ACRYL, SCHUHCREME & GRAFITTI“ und auch sonst beweist er Originalität und Geschmack: „Als ich während meiner Schauspielausbildung Bordel des Arts kennen und lieben lernte, wünschte ich mir irgendwann dort ausstellen zu können. Das war so 2013.“ Manchmal werden Träume wahr..:)

Discoticket è una creazione MPS – Marketing & Promotion Service P.I. 02393631201 © 2018 All Rights Reserved – Designed by Kaiti expansion